Ausbildungs-Navi – BewerberService GmbH

Fertigungsmechaniker (m/w/d)

Fertigungsmechaniker sind Allroundkräfte in der industriellen Produktion. Sie montieren Bauteile und Baugruppen zu fertigen Produkten und achten darauf, dass die einzelnen Bestandteile auch funktionieren. Dabei sorgen sie dafür, dass immer ausreichend Material und Ersatzteile vorhanden sind, damit kein Leerlauf in der Produktion entsteht. Ihr Arbeitsplatz ist in Produktionshallen und an Fertigungsstraßen der Industrie. Fertigungsmechaniker arbeiten anhand von schriftlichen Vorlagen, wie z. B. Montage- und Wartungsplänen, verlegen, befestigen und schließen elektrische Leitungen an und stellen die Funktionen an Baugruppen oder am fertigen Produkt ein und überprüfen sie. Des Weiteren stellen sie die von ihnen benutzten Maschinen und Werkzeuge ein, pflegen und warten sie.

Bewerber (m/w/d) sollten Interesse an Technik haben, handwerkliches Geschick besitzen, gerne im Team arbeiten, flexibel sein und sorgfältig und verantwortungsbewusst arbeiten. An Maschinenlärm müssen sich die Auszubildenden (m/w/d) ebenso gewöhnen wie an Lötrauch, Dämpfe von Klebstoffen und Metallstaub. Vor allem, wenn sie automatisierte Anlagen überwachen, ist es nötig, auch über einen längeren Zeitraum aufmerksam und konzentriert zu bleiben. Um Verletzungen vorzubeugen, tragen die Auszubildenden Schutzkleidung. Da in vielen Betrieben Schichtarbeit üblich ist, ist man auch in der Ausbildung zum Teil in Wechselschicht tätig, soweit das Jugendarbeitsschutzgesetz es erlaubt.

3 Jahre

Fertigungsmechaniker können sich sowohl auf bestimmte Einsatzgebiete spezialisieren, z. B. Metallbearbeitung, Schweißtechnik oder Qualitätssicherung, als auch den beruflichen Aufstieg durch Weiterbildungen zum Industriemeister (m/w/d) der Fachrichtung Metall oder zum Techniker (m/w/d) der Fachrichtung Maschinentechnik mit dem Schwerpunkt Fertigungstechnik anstreben. Absolventen (m/w/d) mit Hochschulzugangsberechtigung haben die Möglichkeit, einen Abschluss im Fach Produktionstechnik oder Maschinenbau zu erwerben.

Alle Beschreibungen der Ausbildungsberufe wurden teilweise aus den Angaben des Bundesmininsteriums für Wirtschaft und Technologie – Ausbildungsberufe, dem Bundesinstitut für Berufsbildung – Ausbildungsberufe und BERUFENET – ein Angebot der Bundesagentur für Arbeit, entnommen.

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie – Ausbildungsberufe:
http://bmwi.de/BMWi/Navigation/Ausbildungund-Beruf/ausbildungsberufe.html
Stand: 16.04.2018

BERUFENET ein Angebot der Agentur für Arbeit:
http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/, Stand: 16.04.2018

Bundesinstitut für Berufsbildung –Ausbildungsberufe:
http://www.bibb.de/de/26171.htm, Stand: 16.04.2018


  zurück

Diese Unternehmen bilden dich als Fertigungsmechaniker (m/w/d) aus:

Leider zur Zeit keine!

Was für uns spricht?

Jetzt Video abspielen