Ausbildungs-Navi – BewerberService GmbH

Kaufmann (m/w/d) für Tourismus und Freizeit

Kaufleute für Tourismus und Freizeit sind in den Unternehmen der Tourismus- und Freizeitbranche tätig wie zum Beispiel Museen oder Tourist-Informationen. Sie erstellen und vermarkten vor Ort touristische und freizeitwirtschaftliche Produkte und erbringen Dienstleitungen. Sie organisieren Veranstaltungen und setzen Verkaufs- und Marketingkonzepte zur Förderung des regionalen Tourismus um. Doch auch hinter den Kulissen werden sie eingesetzt und lernen, wie man Veranstaltungen organisiert und Marketingaktionen plant, bei deren Durchführung sie selbstverständlich mit eingebunden sind. Um eine Region oder eine Freizeitaktivität den Leuten schmackhaft zu machen, brauchen Kaufleute für Tourismus und Freizeit viel Kreativität und überlegen sich ständig neue Möglichkeiten, um Touristen anzulocken. Dazu ist der ständige freundliche und souveräne Kontakt mit Menschen aller Nationen das tägliche Business.

Bewerber (m/w/d) sollten gern mit Menschen zu tun haben und dabei offen und kommunikativ sein. Ein gutes Organisationsgeschick und auch in stressigen Situationen Verantwortung zu übernehmen und schnell zu handeln sind Eigenschaften zukünftiger Tourismuskaufleute. Die Auszubildenden (m/w/d) sollten zudem sprachbegabt sein und gut rechnen können, um sorgfältig Preise kalkulieren zu können und sich bei den Reiseveranstaltern durchzusetzen. Häufig ist zeitliche Flexibilität gefragt, denn viele Verkaufs- und Informationsstellen haben auch an den Wochenenden und an Feiertagen geöffnet und saisonale Arbeitsspitzen sind keine Seltenheit.

3 Jahre

Kaufleute für Tourismus und Freizeit können sich sowohl auf bestimmte Einsatzgebiete spezialisieren, z. B. Rechnungswesen, als auch den beruflichen Aufstieg durch Weiterbildungen zum Tourismusfachwirt (m/w/d) sichern. Absolventen (m/w/d) mit Hochschulzugangsberechtigung haben die Möglichkeit, einen Abschluss im Fach Hotel-, Tourismusmanagement zu erwerben. Eine berufliche Selbstständigkeit mit einem Reise- oder Verkehrsunternehmen ist möglich.

Alle Beschreibungen der Ausbildungsberufe wurden teilweise aus den Angaben des Bundesmininsteriums für Wirtschaft und Technologie – Ausbildungsberufe, dem Bundesinstitut für Berufsbildung – Ausbildungsberufe und BERUFENET – ein Angebot der Bundesagentur für Arbeit, entnommen.

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie – Ausbildungsberufe:
http://bmwi.de/BMWi/Navigation/Ausbildungund-Beruf/ausbildungsberufe.html
Stand: 16.04.2018

BERUFENET ein Angebot der Agentur für Arbeit:
http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/, Stand: 16.04.2018

Bundesinstitut für Berufsbildung –Ausbildungsberufe:
http://www.bibb.de/de/26171.htm, Stand: 16.04.2018


  zurück

Diese Unternehmen bilden dich als Kaufmann (m/w/d) für Tourismus und Freizeit aus:

Leider zur Zeit keine!

Was für uns spricht?

Jetzt Video abspielen