Ausbildungs-Navi – BewerberService GmbH

Notfallsanitäter (m/w/d)

Notfallsanitäter ist eine bundesweit einheitlich geregelte dreijährige schulische Ausbildung an Berufsfachschulen und gilt als höchste nichtärztliche Qualifikation im Rettungsdienst. Notfallsanitäter sind die Ersten, die an einem Unfallort erscheinen. Dort verschaffen sie sich einen Überblick über die Lage und den Zustand von eventuell Verletzten und übernehmen deren Versorgung. Um Menschenleben zu retten, leisten Notfallsanitäter Erste Hilfe und führen, wenn nötig, lebensrettende Maßnahmen durch. Sie versorgen die Patienten so lange, bis der Notarzt erscheint und dürfen in bestimmten Notfällen auch erweiterte Maßnahmen übernehmen bzw. dem Arzt assistieren. Gelernt wird in Blockeinheiten in der Schule und auf den Lehrrettungswachen, aber auch im Krankenhaus. Notfallsanitäter sind für die Pflege des Rettungsfahrzeuges zuständig und desinfizieren es nach einem Transport, sie kontrollieren die medizinischen Geräte, zum Beispiel den Defibrillator und füllen die Medikamente auf.

Die Ausbildung zum Notfallsanitäter bringt eine ziemliche Verantwortung mit sich. Weil es hier häufig um Leben und Tod geht, müssen Entscheidungen in kürzester Zeit getroffen werden. Deshalb müssen sie bei Hektik und Stress einen kühlen Kopf bewahren, um in brenzligen Situationen die richtigen Schlüsse zu ziehen. Bewerber (m/w/d) brauchen einen Realschulabschluss oder einen Hauptschulabschluss mit mindestens zweijähriger Ausbildung. Notfallsanitäter haben sehr unregelmäßige Arbeitszeiten, da Unfälle zu jeder Tages- und Nachtzeit passieren können.

3 Jahre

Notfallsanitäter können bereits während ihrer Ausbildung Zusatzqualifikationen erwerben, z. B. im Bereich Medizinprodukte als „MPG-Beauftragter“. Einen beruflichen Aufstieg können Notfallsanitäter durch eine Aufstiegsweiterbildung als Praxisanleiter (m/w/d) für Notfallsanitäter anstreben. Absolventen (m/w/d) mit Hochschulzugangsberechtigung haben die Möglichkeit, einen Abschluss im Studienfach Sanitäts-, Rettungswesen zu erwerben.

Alle Beschreibungen der Ausbildungsberufe wurden teilweise aus den Angaben des Bundesmininsteriums für Wirtschaft und Technologie – Ausbildungsberufe, dem Bundesinstitut für Berufsbildung – Ausbildungsberufe und BERUFENET – ein Angebot der Bundesagentur für Arbeit, entnommen.

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie – Ausbildungsberufe:
http://bmwi.de/BMWi/Navigation/Ausbildungund-Beruf/ausbildungsberufe.html
Stand: 16.04.2018

BERUFENET ein Angebot der Agentur für Arbeit:
http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/, Stand: 16.04.2018

Bundesinstitut für Berufsbildung –Ausbildungsberufe:
http://www.bibb.de/de/26171.htm, Stand: 16.04.2018


  zurück

Diese Unternehmen bilden dich als Notfallsanitäter (m/w/d) aus:

Leider zur Zeit keine!

Was für uns spricht?

Jetzt Video abspielen