Ausbildungs-Navi – BewerberService GmbH

Tischler (m/w/d)

Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Das weiß keiner besser als ein Tischler, denn er stellt aus Holz allerlei Möbel, Fenster, Türen, Treppen, Messe- und Ladeneinrichtungen her und führt Innenausbauten durch. Zunächst geht es für den Tischler darum, sich mit dem Kunden zu treffen und die Idee für ein Produkt abzusprechen. Ob eine Holztreppe oder eine neue Wohnzimmertür: Fast alles, was im Haus aus Holz ist, fällt in ihr Gebiet. Damit eine Schrankwand später genau in den Raum passt, nehmen sie sorgfältig Maß, bevor sie eine Skizze erstellen. Welches Holz verwendet werden soll oder wie die Oberflächen beschaffen sein müssen, bestimmen sie vorab. Ob Massivholz, Sperrholz oder Spanplatten – sie kennen sich mit ihren Rohstoffen aus und wissen, welches Material für welches Produkt am besten geeignet ist. Nach den Wünschen der Kunden erstellen sie mithilfe von Computer-Systemen und branchenspezifischer Software Entwürfe und fertigen Modelle an.

Bewerber (m/w/d) sollten kreativ und sorgfältig sein und außerdem gut mit Handwerkzeug umgehen können. Außerdem sollte es ihnen Freude machen, mit dem Werkstoff Holz umzugehen. Weil häufig im Stehen gearbeitet wird und das gelegentliche Heben und Tragen von Lasten unvermeidbar ist, sollten sie körperlich fit sein. Für das Anlegen von Zeichnungen und Fertigen von Werkstücken werden räumliches Vorstellungsvermögen, Formgefühl und zeichnerische Fähigkeiten benötigt.

3 Jahre

Tischler können sich sowohl auf bestimmte Einsatzgebiete spezialisieren, z. B. Innen-, Fenster- oder Treppenbau, als auch den beruflichen Aufstieg durch Weiterbildungen, z. B. zum Tischlermeister (m/w/d) oder Restaurator (m/w/d) ablegen. Absolventen (m/w/d) mit Hochschulzugangsberechtigung haben die Möglichkeit, einen Abschluss z. B. im Fach Bachelor of Engineering Holztechnik zu erwerben. Der Schritt in die berufliche Selbstständigkeit ist ebenfalls möglich.

Alle Beschreibungen der Ausbildungsberufe wurden teilweise aus den Angaben des Bundesmininsteriums für Wirtschaft und Technologie – Ausbildungsberufe, dem Bundesinstitut für Berufsbildung – Ausbildungsberufe und BERUFENET – ein Angebot der Bundesagentur für Arbeit, entnommen.

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie – Ausbildungsberufe:
http://bmwi.de/BMWi/Navigation/Ausbildungund-Beruf/ausbildungsberufe.html
Stand: 16.04.2018

BERUFENET ein Angebot der Agentur für Arbeit:
http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/, Stand: 16.04.2018

Bundesinstitut für Berufsbildung –Ausbildungsberufe:
http://www.bibb.de/de/26171.htm, Stand: 16.04.2018


  zurück

Diese Unternehmen bilden dich als Tischler (m/w/d) aus:

Leider zur Zeit keine!

Was für uns spricht?

Jetzt Video abspielen